Die Aufnahme Ihres Kindes an unserer Schule wird begleitet von einem Aufnahmegespräch. Voraussetzung für dieses Gespräch ist die Anmeldung, die Sie über das Sekretariat oder online vornehmen können. Für Schülerinnen und Schüler, die bereits Geschwister an der Marienschule haben, ist das Anmeldegespräch nicht verpflichtend, kann jedoch auf Elternwunsch stattfinden.

Die Aufnahmegespräche erfolgen als Einzelgespräche mit der Schülerin bzw. dem Schüler und den Eltern oder Erziehungsberechtigten (Dauer ca. 15 Minuten). Sie stellen einen ersten persönlichen Kontakt zwischen Schüler/in und Schule her und unterstützen das gegenseitige Kennenlernen. Termine werden über das Sekretariat oder online vergeben.

Zum Aufnahmegespräch bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit: die letzten beiden Zeugnisse im Original, das ausgefüllte Anmeldeformular sowie den ausgefüllten und unterschriebenen Schulvertrag, ferner Ihr Familienstammbuch bzw. Ihre Geburtsurkunde. Mit Wirkung zum 1. März 2020 ist außerdem ein Nachweis, dass eine Immunität gegen Masern oder aus medizinischen Gründen eine Befreiung von der Impfpflicht besteht, abzugeben. Anmeldeformulare sind im Sekretariat erhältlich oder im Downloadbereich dieser Website.

Kann eine Aufnahme in die Marienschule erfolgen, erhalten Sie zeitnah einen Aufnahmebescheid. Durch die frühzeitige Terminierung unseres Aufnahmeverfahrens ermöglichen wir Eltern, deren Kind wir eventuell nicht aufnehmen können, die rechtzeitige Teilnahme am Anmeldungsverfahren der staatlichen Schulen. Termine können Sie mit Fr. Jost (Sekretariat) vereinbaren. Für Geschwisterkinder gelten Sonderregelungen. 

Nähere Informationen zu den Aufnahmegesprächen in diesem Schuljahr erfolgen zu gegebener Zeit.