AG SCHULSANITÄTER

SchulsanitäterDer Schulsanitätsdienst an der Marienschule wurde im Schuljahr 2000/ 01 ins Leben gerufen. Mit Hilfe des Malteser-Hilfsdienstes werden Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 7 für die Erstversorgung und Betreuung von Verletzten ausgebildet.Der Schulsanitätsdienst erfordert die Bereitschaft, sich für andere zu engagieren und dort zuzupacken, wo andere wegsehen. Die Ausbildung zum Schulsanitäter beinhaltet zwei Ausbildungsbereiche. Als erstes werden die Teilnehmer in acht Doppelstunden in lebensrettenden Sofortmaßnahmen geschult. Danach erfolgt die Unterrichtung zum Sanitätshelfer, bestehend aus 12 Doppelstunden.Mit Hilfe von Fortbildungsmaßnahmen wird das einmal erworbene Wissen und Können auf dem neuesten Stand und präsent gehalten.An der Marienschule sind die Schulsanitäter meist mit der Erstversorgung und Betreuung von Prellungen, Verstauchungen, Abschürfungen, Kreislauf- und Magenproblemen beschäftigt. Auch bei Veranstaltungen außerhalb des schulischen Alltags -  Sportfest, Tag der offenen Tür oder Ghanabasar - kommen die Schulsanitäter zum Einsatz.Unsere Schule verfügt über einen eigenen Sanitätsraum. Nach einem Wochendienstplan hat jeder Schulsanitäter einen festen Tag, an dem er oder sie einsatzbereit ist.